Ihr Eindruck während des ersten Beratungsgesprächs zahlt sich aus

Mit einer Immobilie Steuern sparen

„Eine Wohnung kaufen, vermieten und damit Steuern sparen.“ Das können Sie auch. Wer sich für die Wohnung entscheidet, muss eine kluge Auswahl treffen und den eigenen Steuersatz im Auge behalten. Aber Achtung: Der Mieter muss zuverlässig sein, denn sonst wird Ihr Steuersparmodell zum Fallstrick.

Der momentane Zins für die Baufinanzierung liegt bei den Banken bei rund 5 Prozent. Damit ist Baugeld so günstig wie nie.

Haben Sie eine Wohnung als rentable Anlage gekauft, können Sie als Steuerpflichtiger Ihre Zahlungen an den Fiskus legal kürzen. Für die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gilt: Nur Überschüsse werden besteuert. Das sind jene Mieteinnahmen, die die Werbungskosten wie Schuldzinsen, Bewirtschaftungskosten und Abschreibungen überschreiten. In der Regel übersteigen die Werbungskosten die Mieteinnahmen. Dadurch entstehen steuerliche Verluste. Diese „negativen Einkünfte“ verrechnen Sie mit positiven Einkünften aus demselben Steuerjahr. Ihr zu versteuerndes Einkommen sinkt.

Welcher Makler ist ein guter Makler?

Seriöse Makler erkennen Sie schon während des ersten Beratungsgesprächs. Denn schon bei der ersten Begegnung werden Sie erfahren, ob der Makler Ihre Interessen als Auftraggeber wahren wird und ob er zu einer seriösen Beratung des Käufers bereit und in der Lage ist.

Ein seriöser Makler wird nie sagen „Das ist kein Problem“ oder „Der Verkauf geht schnell über die Bühne“. Der bedachte Makler weiß: Der Verkauf einer Immobilie muss ebenso vorbereitet sein, wie der Kauf vom Interessenten überdacht und geplant sein will. Ein seriöser Makler bietet dem Verkäufer Sicherheit hinsichtlich des Erlöses und dem Käufer hinsichtlich der Ware.

Wie beauftragen Sie den Makler?

Der Verkäufer einer Immobilie, der Auftraggeber, erteilt dem Makler einen schriftlichen Vermittlungsauftrag. Auf dieser Grundlage sucht der Makler einen Käufer für das betreffende Objekt.

Wie wird der Kaufpreis festgelegt?

Der professionelle Makler hilft Ihnen gerne bei der Festlegung des Kaufpreises. Verkäufer oder Vermieter erfahren vom Makler den Preis, der auf dem Immobilienmarkt dauerhaft erzielbar ist und vermeiden damit folgenschwere Fehler: Zu hohe Preise führen nämlich dazu, dass das angebotene Objekt bei nicht Verkauf einmal billiger wird und vielleicht unter seinem Wert verkauft werden muss. Zu niedrige Preise sind eine teuere Erfahrung.

Schalten Sie deshalb rechtzeitig einen kompetenten Makler auf der Basis eines Alleinvermittlungsauftrages ein, wenn Sie eine Immobilie zum Verkauf anbieten. Der Makler kennt den Markt und seine Leistungsgrenzen genau, er kann aufgrund seiner Bewertung Ihrer Immobilie den richtigen Verkaufspreis vorschlagen.